In dieser Folge zeige ich, wie man Geschäftsprozesse nach Ihren Arten in einem Prozesshaus darstellen kann und warum dies das Grundgerüst für die ganze Organisation und Strukturierung von Prozessen darstellt.

Managementprozesse, Kernprozesse oder Supportprozesse: Begriffe, die sicherlich viele schon einmal gehört haben. Doch was befindet sich wirklich hinter diesen Begriffen. Sind es einfache Überbegriffe. Oder haben Sie noch weitere Funktionen. In dieser Podcast Folge erläutere ich, wie sich aus den verschiedenen Prozessarten Charakteristiken und Merkmale ergeben, die wesentlich für die Organisation und Strukturierung der Prozesse sind, und außerdem mitbestimmen, welche Prozesse wie dokumentiert werden sollten.

Inhalt & Themen:

1. Was ist ein Prozesshaus?
2. Wozu brauche ich ein Prozesshaus?
3. In 3 Schritten zum Prozesshaus
4. Tipps und Tricks

Hinweise & Links in der Folge:

PMAL001 – Wie man Geschäftsprozesse darstellen kann
PMAL002 – Die Prozesslandkarte – Die unterschätze Allzweckwaffe
PMAL011 Lipok Methode – Prozesse einfach und schnell aufnehmen
PMAL013 Die EPK
PMAL019 Die 3 Erfolgsfaktoren für flexible Prozesse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen