Hallo, ich bin Bernd Ruffing. Ich beschäftige mich seit ca. 15 Jahre mit Geschäftsprozessen. Seit Anfang 2015 blogge ich hier auf prozessmaler.de regelmäßig, und seit 2016 gebe ich mein Wissen und Erfahrungen in meinen BPM-Projekten im Podcast weiter.

Ich bin weder der klassische Strategieberater noch auf Branchen oder Themen fokussiert. Meine Stärken bestehen vor allem darin, durch die richtigen Methoden meine Kunden dabei zu unterstützen, die optimalen Lösungen selbst zu finden und dadurch ihre Projekte schnell und erfolgreich zu meistern. Deswegen sehe ich mich weniger als Berater und mehr als Methodenspezialist und Wissensvermittler in den Bereichen Strukturierung und Visualisierung von Geschäftsprozessen.

In meiner Freizeit verbringe ich gerne und viel Zeit mit meiner Frau und meinen beiden kleinen Söhnen. Ich lese gerne, treibe Sport und treffe mich gerne mit Freunden. Zudem liebe ich es – typisch als Saarländer – zu “Schwenken“. Gemäß meiner Natur natürlich mit ständig wechselnden Gerichten und immer auf der Suche nach einer neuen “Kreation”. Und nicht zuletzt packe ich auch in meiner Freizeit gerne persönlich an, und versuche mich regelmäßig als Hobbyhandwerker im und ums Haus.

Der Podcast

Business Process Management (BPM) ist eigentlich dazu gedacht, Dinge einfacher und besser zu machen. Dokumentierte Prozesse sorgen für ganzheitliche Transparenz. Dadurch können Prozesse z.B. optimiert und automatisiert werden. Als Ergebnis erhält man schlanke Prozesse, die Fehler und Kosten minimieren und zu effektiverem und effizienterem Arbeiten führen. Welches Unternehmen träumt nicht von solchen Resultaten?

Leider jedoch liegen Theorie und Praxis oft weit auseinander, so dass viele der erhofften Ergebnisse nicht realisiert werden können. Einer der Gründe hierfür ist, dass BPM oft zu kompliziert und von starren BPM-Methoden und -Techniken geprägt ist.

Der Prozessmaler Podcast ist mein persönlicher Podcast über meine Erfahrungen und Erlebnisse aus über 12 Jahren Tätigkeiten im Business Process Management. In dieser Zeit habe ich BPM aus verschiedenen Perspektiven kennengelernt, sowohl aus Anwender- als der strategischen Sicht.  Dieses Wissen möchte ich nun mit allen teilen, die durch Strukturierung und Visualisierung ihre Geschäftsprozesse verbessern möchten..

Noch ein letztes Wort zur Anrede in meinem Podcast: da ich davon ausgehe, dass ich hier zu Gleichgesinnten spreche, werde ich vorwiegend das respektvolle “du” bzw “ihr” nutzen.

Partnerschaften und Wissensaustausch statt Konkurrenz

Der Podcast beruht auf meinen eigenen Erfahrungen. Natürlich bedeutet das nicht, dass dies auch überall und jederzeit genauso funktioniert. Jeder Prozess und jedes Projekt müssen immer individuell betrachetet werden. Und selbstverständlich führen oft viele Wege nach Rom. Und so gibt es sicherlich viele andere Methoden und Werkzeuge, die in Projekten erfolgreich eingesetzt werden können. Ich freue mich immer über einen Austausch mit Gleichgesinnten und schaue selbst gerne über den Tellerrrand. Ich bin der Überzeugung, dass Konkurrenzkampf und Ellenbogen-Methoden sich am Ende des Tages nicht duchsetzen werden, Vielmehr bin ich ein Freund davon, Wissen zu teilen und für alle nutzbar zu machen. Wer im Business Process Management Transparenz predigt, sollte sein Wissen auch nicht im stillem Kämmerchen verstecken. Deswegen lade ich alle gerne ein, sich mit mir über ihre Erfahrungen und Wissen auszutauschen. Ich freue mich!

Community und Austausch

Nicht immer ist es mir möglich, alle Informationen auf dieser Seite weiterzugeben. Auch ist es manchmal schwer möglich, einen sinnvollen Austausch über die üblichen Kommentarfunktionen etc. zu betreiben. Deswegen möchte ich euch zum Prozessmaler-Newsletter einladen. Dort werde ich regelmäßig weitere nützliche Tipps und Tricks veröffentlichen. Zudem werde ich dort den Austausch fördern oder ab und an auch zu persönlichen Treffen einladen. Selbstversändlich ist der Newsletter komplett unverbindlich und ihr könnt euch jederzeit wieder abmelden.

Wenn ihr Teil der Community werden wollt und von exklusiven Tipps und Wisssensaustausch profitieren wollt, meldet euch einfach hier zum Prozessmaler-Newsletter an.

Vernetzung und Weiterempfehlung

Natürlich freue ich mich auch, wenn ihr euch auf XING, Facebook und Twitter mit mir vernetzt und auch dort mit mir in Kontakt bleibt.

Besonders schön wäre es natürlich zudem, wenn ihr den Podcast und Prozessmaler teilt und weiterempfiehlt. Nur so können wir wirklich alle Interessierten erreichen und die Community gemeinsam erfolgreich aufbauen. Deswegen schon mal Vorab: vielen Dank für eure Likes auf Facebook und euer Abo und Bwertung auf Facebook!

 

Beruf aus Berufung

Wenn ich einmal mein bisheriges Leben Revue passieren lasse, so ist mein jetztiger Beruf, oder zumindest mein Berufsumfeld, keine wirklich große Überraschung. Das analytische Lösen von Problemen und knifflige Aufgaben begleiten mich irgendwie schon mein Leben lang. Laut meiner Mutter habe ich mich bereits im Kindergarten jeden Tag direkt auf Puzzles und Bausteine gestürzt. Mit 4 Jahren, so berichtet mein Vater heute stolz, habe ich seine eigenen Kollegen in Brettspielen wie Dame und Mühle geschlagen. Es folten im Jugendalter Strategiespiele wie Tetris, an denen ich mich stundenlang verdulden konnte. Und auch heute noch löse ich in meiner Freizeit gerne alle Arten von Logik- und Zahlenrätsel, wie zum Beispiel Sudokos. Dabei ist es mir besonders wichtig, schnell und einfach ans Ziel zu kommen und mich ständig neuen Herausforderungen zu stellen. Alles also irgendwie Tätigkeiten und Stärken, die man im Business Process Management heute braucht, um erfolgreich zu sein.

Prozessmanagement kenne ich also von beiden Seiten – als Anwender und aus der strategischen Sicht. Ich weiß daher ganz genau, dass nicht alles immer genauso in der Praxis funktioniert, wie es in der Theorie geplant wurde. Dieses Wissen setze ich ein, um Prozessmanagement begeistert vorzuleben, auch bei Widerständen und fehlender Akzeptanz. Mit diesem Enthusiasmus schaffe ich es, Mitarbeiter aller Ebenen zu überzeugen und mitzunehmen.

Engagement

Besonders wichtig ist es mir, dass ich mich auch für die Gesellschaft engagiere und etwas zurückgeben kann. Aus diesem Grund bin ich seit 2012 ehrenamtlich bei den Wirtschaftsjunioren Saarland aktiv. Als Teil der Wirtschaftsjunioren Saarland ist es dort unter anderem unser Interesse, die saarländische Wirtschaft zu stärken, das Unternehmertum zu fördern und uns in bildungspolitischen Themen zu engagieren.

Seit 2014 habe ich den Posten als “Leiter der AG Existenzgründung und Unternehmertum” übernommen. Know-How-Transfer an Gründer gehört hierbei genauso zu unseren Aufgaben wie die regelmäßige Veranstaltung von Netzwerk-Treffen. In Kooperation mit anderen AG’s gehen wir auch regelmäßig an Schulen, um dort Schüler (und Lehrer) über das Unternehmerleben zu informieren, oder unser Unternehmerwissen weiterzugeben.

Last but not…

Keine Scheu! Kontaktiert mich bei euren Fragen, Anregungen oder egal was gerne direkt unter info@prozessmaler.de. Ich freue mich auf jede Mail und werde auf jeden Fall antworten!

Viele Grüße,

Bernd Ruffing

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen