(Unnötige) Fesseln in der Prozessmodellierung am Beispiel von ad-hoc Prozessen

(Unnötige) Fesseln in der Prozessmodellierung am Beispiel von ad-hoc Prozessen

Immer wieder mache ich (leider) die Erfahrung, dass in der Prozessmodellierung auf Teufel komm raus versucht wird, Tätigkeiten in eine logische Reihe oder Abhängigkeit zu bringen, ohne dass dies wirklich Sinn macht. Meist ein deutliches Zeichen, dass die Prozessmodellierung zum Selbstzweck eingesetzt und es versucht wird, sie zu stringent und

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen