Hallo, ich bin Bernd Ruffing, Jahrgang 1978, verheiratet und habe zwei wundervolle Söhne. Ich komme aus Bexbach, einem kleinen Städtchen im Saarland. Ich beschäftige mich seit ca. 12 Jahre mit Geschäftsprozessen. Seit 2012 bin ich als freiberuflicher BPM-Berater tätig. Ich bin weder der klassische Strategieberater noch auf Branchen oder Themen fokussiert. Meine Stärken bestehen vor allem darin, durch die richtigen Methoden meine Kunden dabei zu unterstützen, die optimalen Lösungen selbst zu finden und dadurch ihre Projekte schnell und erfolgreich zu meistern. Deswegen sehe ich mich weniger als Berater und mehr als Methodenspezialist und Wissensvermittler in den Bereichen Strukturierung und Visualisierung von Geschäftsprozessen.

In meiner Freizeit verbringe ich gerne und viel Zeit mit meiner Frau und meinen beiden kleinen Söhnen. Ich lese gerne, treibe Sport und treffe mich gerne mit Freunden. Zudem liebe ich es – typisch als Saarländer – zu “Schwenken“. Gemäß meiner Natur natürlich mit ständig wechselnden Gerichten und immer auf der Suche nach einer neuen “Kreation”. Und nicht zuletzt packe ich auch in meiner Freizeit gerne persönlich an, und versuche mich regelmäßig als Hobbyhandwerker im und ums Haus.

Beruf aus Berufung

Wenn ich einmal mein bisheriges Leben Revue passieren lasse, so ist mein jetztiger Beruf, oder zumindest mein Berufsumfeld, keine wirklich große Überraschung. Das analytische Lösen von Problemen und knifflige Aufgaben begleiten mich irgendwie schon mein Leben lang. Laut meiner Mutter habe ich mich bereits im Kindergarten jeden Tag direkt auf Puzzles und Bausteine gestürzt. Mit 4 Jahren, so berichtet mein Vater heute stolz, habe ich seine eigenen Kollegen in Brettspielen wie Dame und Mühle geschlagen. Es folten im Jugendalter Strategiespiele wie Tetris, an denen ich mich stundenlang verdulden konnte. Und auch heute noch löse ich in meiner Freizeit gerne alle Arten von Logik- und Zahlenrätsel, wie zum Beispiel Sudokos. Dabei ist es mir besonders wichtig, schnell und einfach ans Ziel zu kommen und mich ständig neuen Herausforderungen zu stellen. Alles also irgendwie Tätigkeiten und Stärken, die man im Business Process Management heute braucht, um erfolgreich zu sein.

Mein Weg zum (freiberuflichen) Prozessmaler

Nach meinem Studium zum Wirtschaftsingenieur an der HTW Saarbrücken war ich zunächst 2 Jahre als Projektleiter für Warehousing-Projekte in einer mittelständischen Spedition beschäftigt. Dort war ich vor alle für die Gestaltung von Lagerprozessen und die Umsetzung derer im hauseigenen Lagerverwaltungssystem zuständig. Anschließend führte meine Reise in einen großen Baumarktkonzern. Dort war ich ca. 6 Jahre in verschiedenen Rollen als Projekt-, Prozess- und Anforderungmanager tätig und habe in unzähligen Optimierungsprojekten mitgearbeitet.

Seit 2012 bin ich als Freiberufler tätig. Hierbei unterstütze ich – vor allem große Unternehmen – mit folgenden Leistungen bei Ihren Projekten:

Prozessaufnahmen und / oder Prozessgestaltung Dokumentation der Prozesse mit Hilfe von Prozessmodellierung Aufbau oder Optimierung von Prozesstrukturen, z.B. Prozesslandschaften, Ziel- oder End-to-End-Prozesse (E2E)Aufbau oder Optimierung von Konventionen zur ProzessdokumentationQualitätssicherung von ProzessmodellenCoaching von Prozessmodellierern und Prozessarchitekten

Prozessmanagement kenne ich also von beiden Seiten – als Anwender und aus der strategischen Sicht. Ich weiß daher ganz genau, dass nicht alles immer genauso in der Praxis funktioniert, wie es in der Theorie geplant wurde. Dieses Wissen setze ich ein, um Prozessmanagement begeistert vorzuleben, auch bei Widerständen und fehlender Akzeptanz. Mit diesem Enthusiasmus schaffe ich es, Mitarbeiter aller Ebenen zu überzeugen und mitzunehmen.

Engagement

Besonders wichtig ist es mir, dass ich mich auch für die Gesellschaft engagiere und etwas zurückgeben kann. Aus diesem Grund bin ich seit 2012 ehrenamtlich bei den Wirtschaftsjunioren Saarland aktiv. Als Teil der Wirtschaftsjunioren Saarland ist es dort unter anderem unser Interesse, die saarländische Wirtschaft zu stärken, das Unternehmertum zu fördern und uns in bildungspolitischen Themen zu engagieren.

Seit 2014 habe ich den Posten als “Leiter der AG Existenzgründung und Unternehmertum” übernommen. Know-How-Transfer an Gründer gehört hierbei genauso zu unseren Aufgaben wie die regelmäßige Veranstaltung von Netzwerk-Treffen. In Kooperation mit anderen AG’s gehen wir auch regelmäßig an Schulen, um dort Schüler (und Lehrer) über das Unternehmerleben zu informieren, oder unser Unternehmerwissen weiterzugeben.

Publikationen

Wissen zu horten und im stillen Kämmerchen zu verbergen – das entspricht weder den Ansätzen des BPM noch meinen eigenen Vorstellungen. Deswegen publiziere ich ab und an in verschiedenen Medien. Ich versuche dabei stets, nicht nur die Experten zu erreichen, sondern BPM auch alltagstauglich zu machen.

Anbei ein paar ausgewählte Artikel:

„BPM in Theorie und Praxis – Die Illusion von Transparenz“Computerwoche online, erschienen am 29.02.2016; zum Artikel auf Computerwoche online„BPM in Theorie und Praxis – Warum BPM einfacher werden muss“Computerwoche online, erschienen am 21.09.2015; zum Artikel auf Computerwoche onlineProzessmanagement – Wie Start-ups, Gründer und kleine Unternehmen nicht im Chaos versinken“Unternehmermagazin, Printausgabe 06.2015; zur Webseite “unternehmer.de”Podcast-Interview zum Thema “Prozesse”Business Podcast Saarland, Episode 4, erschienen am 01.06.2015; zum Podcast“Stiefkind Prozessdokumentation – Wie vor allem KMU wertvolles Potential verschenken”brainguide.de – Das Expertenportal (10/2013); zum Artikel auf brainguide.de“Das Lego Prinzip – Was wir von Kindern über Prozessmanagement lernen können”business-wissen.de – Werkzeuge für Organisation und Management (05/2013); zum Artikel auf business-wissen.de

Kontakt

Ich stehe jederzeit gerne für Fragen oder einen Austausch zur Verfügung und freue mich über jede Mail. Einfach eine kurze Nachricht an bernd.ruffing@prozessmaler.de, ich antworte so schnell wie möglich!

Viele Grüße

Bernd Ruffing

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen