Impulse für Ihre Geschäftsprozesse #7

„Alles, was nicht dokumentier ist, ist auch kein Prozess“. So sagt es eine Faustregel im Prozessmanagement. Dazu gibt es aber eine Ausnahme: Wissensprozesse, kreative Tätigkeiten oder „Know-How-Arbeit“ ist oft nicht dazu geeignet, vernünftig in Prozessen beschrieben zu werden. Als Beispiel möchte ich die Programmierung von Software nennen: es macht natürlich keinen Sinn, dem Programmierer vorzugeben, wie er Zeile für Zeile seinen Code schreibt.

Deswegen sollten Sie genau trennen: wo sollte oder muss ein Prozess dokumentiert werden, und wo macht das kein Sinn, weil der geistige Anteil der Tätigkeit überwiegt.

Viele Grüße
Bernd

PS: Wer solche kurzen & knackigen Impulse gerne jeden Montag Morgen in seinem Postfach hätte, um sich Inspirationen für die neue Woche zu holen, kann sich gerne hier eintragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.