Es gibt viele Gründe dafür, warum sich Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter zunehmend überlastet fühlen, ihnen die Zeit für wichtige unternehmerische Aufgaben fehlt und / oder sie frustriert sind, weil das Chaos um sie herum größer und größer wird. Der Wunsch nach Ordnung und Entlastung wird immer stärker.

In dieser Serie gebe ich eine Checkliste, wie man die Organisation und Zusammenarbeit im Unternehmen verbessern kann, somit für einfaches und effizientes Arbeiten sorgt und gleichzeitig Entlastung für sich und alle Beteiligten schafft.

In diesem Teil geht es um „Die richtigen IT-Tools„.

Wir leben in der Zeit der Digitalisierung. Viele wollen hier zu schnell zu viel und lassen sich von den scheinbaren Möglichkeiten der verschiedenen Tools blenden. Bei allen Vorteilen, nicht jede Lösung ist notwendig, und nicht jedes Tool passt zu jedem Unternehmen.

Was Sie tun können:

✅         Suchen Sie Tools aus, die auf Ihre Abläufe passen; passen sie nicht die kompletten Abläufe auf die (gekauften) Systeme an.

✅         Leiten Sie aus Ihren Geschäftsprozessen die Anforderungen an das jeweilige Tool ab. Mit Geschäftsprozessen und der richtigen Dokumentation können Sie perfekt zwischen Fachbereichen und IT dolmetschen und ein einheitliches Verständnis schaffen.

✅         Oft sind Warenwirtschaftssysteme / ERP-Tools unabdingbar, um die Standardprozesse (Verwaltung, Administration etc.) Ihres Unternehmens zu automatisieren. Sie bilden das Kernsysstem, auf dem alles andere aufsetzt. Meist ist es ein wichtiger erster Schritt, diese einzuführen.

✅         Vermeiden Sie Insellösungen. Alle Tools sollten in die IT-Infrastruktur passen und in der Lage sein, miteinander zu kommunizieren und Daten & Informationen auszutauschen.

 

Worauf Sie achten sollten:

►           Empfehlungen und Best-Practice-Beispiele sollte Ihnen als Leitfaden dienen. Es ist keine Gewähr dafür, dass dies auch in Ihrem Unternehmen passt.

►           Achten sie auf zukunftssichere Tools und Anbieter; der 1-Mann-Hobby IT’ler wird irgendwann Ihre Anforderungen nicht mehr erfüllen können.

►           Im Zweifelsfall: Standard vor individuellen Lösungen.

 

Weitere Teile dieser Serie:

Teil 1: Orientierung für Führungskräfte und Mitarbeiter
Teil 2: Handlungsfähigkeit der Mitarbeiter
Teil 3: geregelte Zusammenarbeit
Teil 4: Effiziente Geschäftsprozesse

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Über mich
Profile Photo

Bernd Ruffing

Einfach und effizient arbeiten. Das treibt mich an.

Termine

 

Freitag, 09.12.22, 9-13 Uhr
Kompakt-Workshop „Prozesse aufräumen mit System“
Infos und Anmeldung: -> hier klicken

Montag, 12.12.22, 16-17 Uhr
Webinar „Ordnung, Effizienz & Entlastung – Prozesse aufräumen mit System“

Termine und Anmeldung: -> hier klicken

Newsletter
Abonniere den Prozessmaler Podcast
Vernetzung & Kontakt

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen