026 Wo sollte man bei der Prozessoptimierung starten

In dieser Folge erläutere ich, welche Erfahrungen ich bei Prozessoptimierungen auf Basis der Ist-Prozesse und auf der „grünen Wiese“ gemacht habe.

Es ist der Klassiker, wenn es um das Thema Prozessoptimierung und Sollprozess-Gestaltung geht: muss ich zuerst die Ist-Prozesse aufnehmen und betrachten, oder lege ich direkt auf der grünen Wiese los? Gibt es denn schon Ist-Dokumentationen, und kann ich die nutzen. Lohnen sich die Kosten für die zusätzliche Prozessaufnahme? Oder spare ich lieber Zeit und Geld, um meine Projektziele schneller zu erreichen. Aus meiner Erfahrung können diese Fragen alle eindeutig beantwortet werden und meine Empfehlung ist klar.

Inhalt & Themen:
1. Der Unterschied zwischen Ist- und Soll-Prozessen
2. Prozessoptimierung auf Basis der Ist-Prozesse
3. Prozessoptimierung ohne Betrachtung der Ist-Prozesse
4. Empfehlung

Hinweise & Links in der Folge:
Podcast: Prozessaufnahmeworkshop
Podcast: Die wichtigsten Prozessinformationen

3 Gedanken an “026 Wo sollte man bei der Prozessoptimierung starten

      1. Random

        Die Stimme an sich ist auch gar nicht das Problem, sondern eher, dass so geflüstert wird.
        Ich bin Misophoniker und da wirklich recht kompliziert. Wenn aber ein wenig mehr Energie in die Stimme reingelegt wird dann bin ich schon zufrieden. Aber wie gesagt… das ist meine eigene Störung :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.